Nega­ti­ver Test: rich­ti­ge Inter­pre­ta­ti­on

Ein nega­ti­ves Ergeb­nis eines Anti­gen-Selbst­tests bedeu­tet in der Regel, dass Sie nicht an Coro­na erkrankt sind – eine mög­li­che Infek­ti­on ist dadurch aber nicht sicher aus­zu­schlie­ßen. Der Grund: Die Virus­men­ge im Nasen-Rachen-Raum ist mög­li­cher­wei­se zu klein, um ein posi­ti­ves Test­ergeb­nis her­vor­zu­ru­fen. Wenn sich die Virus­last deut­lich erhöht hat, kann ein erneu­ter Test bereits am nächs­ten Tag posi­tiv aus­fal­len. Des­halb um so wich­ti­ger: Hal­ten Sie sich wei­ter­hin an die Abstands- und Hygie­ne­re­geln.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/wie-selbsttests-richtig-angewendet-werden-124041/seite/2/